Ready Set Gold Stellt Zusammenfassung des Phase 1 Bohrprogramms bereit

Toronto, Ontario, 20. Mai 2021 (NEWSFILE) – Ready Set Gold Corp. (“Ready Set Gold” oder das “Unternehmen”) (CSE: RDY | FWB: 0MZ | USA: RDYFF) freut sich, eine Zusammenfassung seines gesamten 13 Bohrloch, Phase 1 Bohrprogramms bereitzustellen, welches im März 2021 auf dem in 100 %-igem Besitz von Ready Set Gold befindlichen Northshore Gold Projekt (“Northshore”), gelegen im westlichen Gebiet des Schreiber-Hemlo Greenstone Belt in Ontario, Kanada, fertiggestellt wurde.

„Alle dreizehn Bohrlöcher, die in unserem Phase-1-Bohrprogramm an der Nordküste gebohrt wurden, haben die Goldmineralisierung durchteuft. Die Breite dieser Durchteufungen sowie die darin enthaltenen Beweise für höhergradige Strukturen sind sehr ermutigende Zeichen für ein großes Goldsystem. Diese ersten Ergebnisse bestätigen nicht nur die historische Exploration, sondern identifizieren auch neue Gebiete mit höhergradiger Mineralisierung und bestätigen unser neues geologisches Modell, das das Entdeckungs- und Erweiterungspotenzial von Northshore eröffnet “, erklärte Brad Lazich, VP Exploration von Ready Set Gold.

Die Hauptziele des Phase-1-Bohrprogramms auf Northshore waren die Erprobung eines neuen geologischen Modells, ein besseres Verständnis der lithologischen und strukturellen Begrenzungen der Goldmineralisierung und die Bestätigung der Mineralisierungsgrade, die von früheren Eigentümern / Projektbetreibern gemeldet wurden. Diese Ziele wurden erreicht.

Die neue Hypothese / das neue Modell von im Allgemeinen NW-SE-parallelen und subparallelen breiten Goldzonen mit höhergradigen inneren Aderungen scheint bestätigt worden zu sein. Das Phase-1-Programm bohrte Bereiche mit wenigen oder keinen historischen Bohrungen nahezu senkrecht, um die modellierten Zonen zu durchkreuzen um die geologischen Einschränkungen des Vorkommens besser zu verstehen. Das Unternehmen war äußerst ermutigt davon, dass die Goldmineralisierung in allen dreizehn gebohrten Löchern durchteuft wurde. Diese Bestätigung ist deshalb bedeutend, weil das Unternehmen Erweiterungen für Bohrtests in Zukunft besser vorhersagen und projizieren kann. Das Ready Set Gold-Modell prognostiziert, dass die Zonen bis zu 1 km entlang des Streiches in beide Richtungen von den bereits identifizierten Gebieten der Goldmineralisierung aus verlaufen und unterhalb von 250 m Tiefe unerforscht bleiben.

Tabelle 1: Phase 1 Bohrergebnisse Überblick
Abbildung 1 – Probe E00121136 von RSG-21-070 (Zone A). Feinkörnige Spezifikationen von sichtbarem Gold in Quarzadern – 0,34 m mit 150 g / t Au.
Abbildung 2 – Spröd-duktiles Scherungen in Zone A mit Quarzcarbonat (Chlorit) -Aderung. Kernabschnitt aus RSG-21-068 mit einem Gehalt von 5,00 m mit 7,25 g / t Au (92,85 – 97,85 m).

Geologisches Modell

Aufgrund des neuen geologischen Modells von Ready Set Gold für Northshore wurde die Afric Zone nun in die Zonen A, B und C unterteilt. Diese Interpretation passt besser zu den modellierten lithologischen und strukturellen Kontrollen der Goldmineralisierung bei Afric und wird das Unternehmen dabei unterstützen, die Ressource zu vergrößern. Daher werden wir von nun an die goldhaltigen Zonen auf Northshore als Zonen A, B, C, Gino und Main Vein bezeichnen. Aufgrund der fortgesetzten geologischen Modellierung ist das Unternehmen der Ansicht, dass die historische Ressourcenschätzung nicht effektiv geologisch oder strukturell eingeschränkt war, was Ready Set Gold die Möglichkeit bietet, die oberflächennahe Goldmineralisierung für den Abbau korrekt einzugrenzen und die höhergradige Goldmineralisierung in der Tiefe mit fortgesetzten Bohrungen zu erweitern.

“A”-Zone – beherbergt ein breites, potenzielles Ziel für Tagebau mit einer durchdringenden Goldmineralisierung über bedeutende Breiten mit mehreren höhergradigen Linsen. Die Zone ist durch spröde-duktile Scherungen gekennzeichnet, die durchdringende Quarz-Carbonat-Veraderungen mit Sulfidmineralisierung in Stockwerk beinhalten, die sich in Lithologien des Grundgesteins sowie in Streichverlängerungen und verlängerten Quartzadern verbreitet haben. Die A-Zone wurde nur innerhalb einer Tiefe von etwa 200 bis 250 m erforscht und ist vermutlich entlang der Streichlänge um mehr als 1 km in beide Richtungen offen.

“B”-Zone – eine neu modellierte Zone, die ähnliche Breiten und Werte wie Zone A mit Potenzial für hochwertige Linsen aufweist. Sie liegt 150 m nördlich der A-Zone und wird als parallele Struktur mit einem generellen Ost-West-Streich interpretiert. Die Zone ist gekennzeichnet durch Bereiche intensiver Veränderung und spröde-duktiler Scherung, welche durch durchdringende Quarz-Carbonat-Veraderungen mit Sulfidmineralisierung definiert und in Lithologien des Grundgesteins sowie in Streichverlängerungen und verlängerten Quartzadern verbreitet sind. Die Zone ist noch wenig erforscht, und es wird angenommen, dass sie entlang der Streichlänge in beide Richtungen länger als 1 km offenbleibt.

Zusätzliche zu erforschende Zonen: Mindestens drei Zonen nördlich der A- und B-Zonen sind noch nicht erforscht. Die C-, Gino- und Main-Zonen sind als sub-parallele Zonen zu A und B gestaltet und haben das Potenzial, die Größe des Northshore-Projekts zu erweitern.

Abbildung 3 – Altes Modell vs. neues Modell – Die neue Interpretation zeigt eine stärkere Scherstrukturkontrolle der Goldmineralisierung, was ein signifikantes Streich- und Neigungspotential für Erweiterung und Entdeckung eröffnet.
Abbildung 4 – Übersicht über das ursprüngliche geologische Modell von Ready Set Gold bei Northshore (Draufsicht). Die historische Afric Zone wurde nun so interpretiert, dass sie in drei Zonen (A, B und C) unterteilt ist, deren Gesamtgeometrie durch allgemein NW-SE-markante Pakete porphyritischer felsischer Intrusive und felsischen Vulkangesteins begrenzt wird. Innerhalb jeder Zone befinden sich eine Reihe von in Scherungen beheimateten (im Allgemeinen E-W-Trending-Scherzonen) und spröden Scher-Erweiterungen und erweiterte Quarzadern. Die breiten, niedrigergradigen Umhüllungen werden so interpretiert, dass sie von den porphyritischen felsischen Intrusiven begrenzt werden, und die höhergradigen werden durch Scherung und Quarzadern im Inneren kontrolliert.

Ungenügend erforscht / Erweiterungspotenzial

Das Northshore-Projekt bleibt ungenügend erforscht, da bisher nur etwa 5% der Fläche systematisch ausgewertet wurden. Darüber hinaus bleibt das Tiefenpotential der goldmineralisierten Zonen mit den tiefsten Bohrabschnitten bei 250 m vertikaler Tiefe ungetestet. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass das Northshore-Projekt ein hervorragendes Tiefenpotential aufweist, einschließlich potenzieller höhergradiger Goldzonen.

Abbildung 5: Planungskarte des Northshore-Gebiets mit unerforschten (im Allgemeinen NW-SE) Goldzonen und regionalem, unerforschtem Potenzial gen Westen. Das Projektgebiet ist entlang des Streiches und in die Tiefe unter 250 m unerforscht.

Zukünftige Pläne

Christian Scovenna, CEO & Vorstandsmitglied, kommentiert: „Kurzfristig sehen die Pläne des Unternehmens ein Oberflächenexplorationsprogramm bei Northshore vor, um sowohl die Kontrollen der höhergradigen Goldmineralisierung als auch das Explorationspotenzial außerhalb der bekannten Goldmineralisierung weiterhin besser zu verstehen. Dieses Programm kann lithologische und strukturelle Kartierungen (Oberfläche und Bohrloch), Probenahme, Schürfgrabungen und eine geophysikalische IP-Untersuchung umfassen. Das Programm wird bei der Planung eines Phase-2-Bohrprogramms helfen, das unmittelbar nach Abschluss dieser bestätigenden Explorationsarbeiten beginnen soll. Das Phase-2-Bohrprogramm wird sich auf die Erweiterung der bekannten Zonen der Goldmineralisierung entlang des Streichs und in die Tiefe hin konzentrieren sowie darauf, neue Gebiete in der Umgebung zu entdecken. Die kurzfristigen Explorationsarbeiten werden weiterhin auch dazu beitragen, die historische Ressourcenschätzung von Northshore besser zu verstehen. “

Qualifizierte Person und NI 43-101 Offenlegung

Brad Lazich, P.Geo (ON), VP Exploration von Ready Set Gold Corp, und eine qualifizierte Person im Sinne von National Instrument 43-101, Offenlegungsstandards für Mineralprojekte, hat die wissenschaftliche und technische Offenlegung in dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.


Über Ready Set Gold Corporation

Ready Set Gold Corp. ist ein Edelmetalexplorationsunternehmen mit Notierung an der Canadian Securities Exchange unter dem Kürzel RDY und an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 0MZ. Das Unternehmen wurde konsolidiert und ist nun zu 100% an der Northshore Gold Property beteiligt, welches sich im Schreiber-Hemlo Greenstone Gürtel nahe Thunder Bay mit Potenzial für Gold- und Silbermineralisierung befindet.  Das Unternehmen wurde konsolidiert und ist nun zu 100% an der Northshore Gold Property beteiligt, welches sich im Schreiber-Hemlo Greenstone Gürtel nahe Thunder Bay mit Potenzial für Gold- und Silbermineralisierung befindet.  Darüber hinaus hält das Unternehmen eine Option auf einen 100%-igen ungeteilten Anteil an einem kontinuierlichen Block von Mineralschürfrechten mit einer Gesamtgröße von 1.634 Hektar, der das Emmons Peak Projekt umfasst, welches sich 50 km südlich von Dryden, Ontario nahe der vorangeschrittenen Treasury Metals Goliath- und Goldlund Goldprojekte befindet.

Im Namen den Vorstands,

READY SET GOLD Corporation

“Christian Scovenna”

Chief Executive Officer & Vorstandsmitglied

Email: info@readysetgoldcorp.com

CEO Durchwahl: +1 (416) 453-4708

Für weitere Information wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations

Sean Kingsley – VP Corporate Communications

Email: skingsley@readysetgoldcorp.com

Telefon: +1 (604) 440-8474

www.readysetgoldcorp.com

Weder die Canadian Securities Exchange noch deren Regulierungsorgane (wie in den Statuten der CSE definiert) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemel-dung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze gelten, einschließlich Aussagen bezüglich des Explorationspotentials und der Zeit bis zu den übrigen Testergebnissen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Ready Set Gold oder Entwicklungen in diesem Sektor wesentlich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die durch solche zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten sind und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie “erwartet”, “plant”, “erhofft”, “glaubt”, “beabsichtigt”, “schätzt”, “projektiert”, “potenziell” sowie ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind, oder auch dass Ereignisse oder Bedingungen auftreten “werden”, “würden”, “können”, “könnten” oder “sollten”.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten grundlegenden Annahmen und Analysen des Unternehmens sowie auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Datum dieser Pressemitteilung, einschließlich der Aussage, dass das Unternehmen das Bohrprogramm abschließen wird und auch innerhalb des vom Management erwarteten Zeitplans, sowie das Ready Set Gold mit diesen Informationen mehr Vertrauen in sein geologisches Modell gewinnen und zusätzliche Bohrprogramme planen kann. Obwohl Ready Set Gold der Ansicht ist, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf der Grundlage der zum Datum dieser Veröffentlichung verfügbaren Informationen angemessen sind, beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen naturgemäß Annahmen, bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge sowie andere zukünftige Ereignisse dahingehend beeinflussen können, dass sie sich wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden.

Beispiele für solche Annahmen, Risiken und Unsicherheiten sind unter anderem Annahmen, Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit den allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen; die Covid-19-Pandemie; unerwünschte Ereignisse in der Industrie; zukünftige gesetzgeberische und regulatorische Entwicklungen im Bergbausektor; die Fähigkeit des Unternehmens, aus internen und externen Quellen auf ausreichendes Kapital zuzugreifen, und / oder die Unfähigkeit, zu günstigen Bedingungen auf ausreichendes Kapital zuzugreifen; Bergbauindustrie und Märkte in Kanada und allgemein; die Fähigkeit von Ready Set Gold, seine Geschäftsstrategien umzusetzen; Wettbewerber; das Unternehmen wird das verbleibende Phase-1-Bohrprogramm nicht wie im vom Management erwarteten Zeitrahmen oder überhaupt abschließen sowie andere Annahmen, Risiken und Unsicherheiten.

Obwohl das Management des Unternehmens versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich Leser nicht unangemessen auf zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass das Vertrauen in solche Informationen für andere Zwecke möglicherweise nicht angemessen ist. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen, zukunftsgerichtete Informationen oder Finanzaussichten, auf die hiermit ausdrücklicher Bezug genommen wird, zu aktualisieren, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Wir bemühen uns um das Safe-Harbour-Zertifikat.

Die Ausgangssprache in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zum besseren Verständnis angeboten. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Pressemeldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Die englische Originalfassung ist auf www.sedar.com, oder auf der Firmenwebsite https://readysetgoldcorp.com erhältlich.

Ready Set Gold Provides Summary of Phase 1 Drill Program

Toronto, Ontario, May 20th, 2021 (NEWSFILE) – Ready Set Gold Corp. (“Ready Set Gold” or the “Company”) (CSE: RDY | FSE: 0MZ | USA: RDYFF) is pleased to provide a summary of the full thirteen-hole, Phase 1 drill program which was completed in March 2021 on Ready Set Gold’s 100% owned Northshore Gold Project (“Northshore”) located in the western section of the Schreiber-Hemlo Greenstone Belt in Ontario, Canada.

“All thirteen holes drilled in our Phase 1 drill program at Northshore have intersected gold mineralization. The broad nature of these intersections along with the evidence of higher-grade structures contained within is a very encouraging sign for a large gold system. These initial results not only confirm historical exploration, they also identify new areas of higher-grade mineralization and confirm our new geological model, which opens up the discovery and growth potential at Northshore,” stated Brad Lazich VP Exploration of Ready Set Gold.

The primary objectives of the Phase 1 drilling program at Northshore were to test a new geological model, to better understand lithological and structural controls on gold mineralization, and to confirm the grades of mineralization reported by previous owners/operators of the project. These objectives were achieved.

The new hypothesis/model of generally NW-SE parallel and sub-parallel broad gold zones with higher-grade veining within appears to have been confirmed. The Phase 1 program drilled areas which had limited or no historical drilling in a near perpendicular nature to cross the modeled zones to better understand the geological constraints of the deposit. The Company was extremely encouraged that gold mineralization was intersected in all thirteen holes drilled. The significance of this confirmation is the Company can now better predict and project extensions for drill testing moving forward. The Ready Set Gold model forecasts that the zones could run up to 1km along strike, in both directions, from the already identified areas of gold mineralization and remain unexplored below 250m depth.

Table 1: Phase 1 drill highlights.
Figure 1 – Sample E00121136 from RSG-21-070 (Zone A). Fine grained specs of visible gold hosted in quartz veining – 0.34m @ 150 g/t Au.
Figure 2 – Brittle-Ductile shearing in Zone A hosting quartz-carbonate (chlorite) veining. Section of core from RSG-21-068 that grades 5.00m @ 7.25 g/t Au (92.85 – 97.85m).

Geological Model

As a result of Ready Set Gold’s new geological model/interpretation for Northshore, the Afric Zone has now been divided into Zones A, B and C. This interpretation better fits the modelled lithological and structural controls on the gold mineralization. Therefore, moving forward, we will refer to Zones A, B, C, Gino and Main Vein as the gold bearing zones at Northshore. It is the Company’s belief, based on continued geological modeling, that the historical resource estimate was not effectively geologically or structurally constrained, which offers Ready Set Gold an opportunity to properly pit constrain the near-surface gold mineralization and domain-out and grow higher-grade gold mineralization at depth with continued drilling.

“A” Zone – hosts a wide, potentially open pit target, with pervasive gold mineralization over significant widths with multiple higher grade-lenses. The zone is characterized by brittle-ductile shearing hosting pervasive quartz-carbonate veining with sulphide mineralization in stock-work veins, disseminated in host lithologies, and in shear-extensional and extensional quartz veins. The A Zone has only previously been explored to approximately 200-250m depth and is also believed to be open along strike for more than 1km in both directions.

“B” Zone – a newly modelled zone that is geologically similar to Zone A (wide, lower-grade gold zones hosting higher grade lenses within the broader envelope).  The B Zone is 150m north of the A Zone and is interpreted as a parallel structure with a generally east-west strike. The zone is characterized by areas of intense alteration and brittle-ductile shearing defined by pervasive quartz-carbonate veining which hosts sulphide mineralization disseminated in host lithologies and in shear-extensional and extensional quartz veins. The zone remains underexplored and is believed to remain open along strike for more than 1km in both directions.

Additional Zones to be Explored: At least three gold bearing zones to the north of the A and B Zones remain underexplored. The C, Gino and Main Zones are modelled to be sub-parallel to the A and B Zones and have the potential to significantly increase the scope of the Northshore project.

Figure 3 – Old Model vs. New Model – New interpretation displays more shear-type structural control on gold mineralization opening significant strike and dip potential for growth and discovery.
Figure 4 – Overview of Ready Set Gold’s initial geological model at Northshore (plan view). The historic Afric Zone has now been interpreted to be divided into 3 zones (A, B and C) who’s overall geometry is controlled by generally NW-SE striking packages of porphyritic felsic intrusives and felsic volcanics. Within each zone are a series of shear-hosted (generally E-W trending shear-zones) and brittle shear-extensional and extensional quartz veins. The broad, lower-grade mineral envelopes are interpreted to be controlled by the porphyritic felsic intrusives and higher-grade is controlled by shearing and quartz veining within.

Underexplored / Expansion Upside

The Northshore Project remains underexplored with approximately only 5% of the area systematically evaluated to date. Additionally, the depth potential of the gold mineralized zones remains untested with the deepest drill intercepts at 250m vertical depth. The company believes that the Northshore Project shows excellent potential to depth including potential higher-grade gold zones.

Figure 5: Plan Map of Northshore property showing unexplored (generally NW-SE) gold zones and regional, unexplored potential to the west. The project area is unexplored along strike and at depths below 250m.

Moving Forward Plans

Christian Scovenna, CEO & Director comments: “The near-term plans for Company will see a surface exploration program at Northshore to continue to better understand both the controls on higher-grade gold mineralization as well as exploration potential outside of known gold mineralization. This program can include lithological and structural mapping (surface and downhole), sampling, trenching and an IP geophysical survey. The program will help in designing a Phase 2 drill program, which is planned to commence immediately after this confirmation exploration work is complete. The Phase 2 drill program will be focused on growing the known zones of gold mineralization on strike and at depth, as well as discovering new areas regionally. The near-term exploration work will also continue to help better understand the historical resource estimate at Northshore”.

Qualified Person and NI-43-101 Disclosure

Brad Lazich, P.Geo. (ON), VP Exploration of Ready Set Gold Corp, and a Qualified Person as defined by National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects, has verified the disclosed data and has approved the scientific and technical disclosure in this news release.

About Ready Set Gold Corporation

Ready Set Gold Corp. is a precious metals exploration company listed on the Canadian Securities Exchange under symbol RDY and the Boerse Frankfurt Exchange as 0MZ. The Company has consolidated and now owns a 100% interest in the Northshore Gold Project, located in the Schreiber-Hemlo Greenstone Belt near Thunder Bay, Ontario which is prospective for gold and silver mineralization. The Company also owns a 100% interest in two separate claim blocks totaling 4,453 hectares known as the Hemlo Eastern Flanks Project.  The Company also holds an option to acquire a 100% undivided interest in a continuous claim block totaling 1,634 hectares comprising the Emmons Peak Project located 50 km south of Dryden, Ontario that is near the Treasury Metals Goliath and Goldlund advanced gold development projects.

On Behalf of the Board of Directors,

READY SET GOLD Corporation

“Christian Scovenna”

Chief Executive Officer & Director

Email: info@readysetgoldcorp.com
CEO Direct Line: +1 (416) 453-4708

For further information please contact:

Investor Relations

Sean Kingsley – Vice President, Corporate Communications

Email: skingsley@readysetgoldcorp.com

Tel: +1 (604) 440-8474


www.readysetgoldcorp.com

Neither the Canadian Securities Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the CSE) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

Forward-Looking Statements

This news release contains statements that constitute “forward-looking statements” within the meaning of Canadian Securities laws, including that statements related to exploration potential and timing for the remaining assay results.  Such forward looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause Ready Set Gold’s actual results, performance or achievements, or developments in the industry to differ materially from the anticipated results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Forward looking statements are statements that are not historical facts and are generally, but not always, identified by the words “expects,” “plans,” “anticipates,” “believes,” “intends,” “estimates,” “projects,” “potential” and similar expressions, or that events or conditions “will,” “would,” “may,” “could” or “should” occur.

Forward-looking statements are based on certain material assumptions and analyses made by the Company and the opinions and estimates of management as of the date of this press release including that the Company will complete the drilling program and, on the timeline, as anticipated by management and that information will allow Ready Set Gold to gain more confidence in its geological model and to design additional drill programs.  Although Ready Set Gold believes the forward-looking information contained in this news release is reasonable based on information available on the date hereof, by their nature forward-looking statements involve assumptions, known and unknown risks, uncertainties and other factors which may cause our actual results, performance or achievements, or other future events, to be materially different from any future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements.

Examples of such assumptions, risks and uncertainties include, without limitation, assumptions, risks and uncertainties associated with general economic conditions; the Covid-19 pandemic; adverse industry events; future legislative and regulatory developments in the mining sector; the Company’s ability to access sufficient capital from internal and external sources, and/or inability to access sufficient capital on favorable terms; mining industry and markets in Canada and generally; the ability of Ready Set Gold to implement its business strategies; competition; the Company will not complete the remainder of the Phase 1 drilling program on the timeline as anticipated by management or at all and other assumptions, risks and uncertainties.

Although management of the Company has attempted to identify important factors that could cause actual results to differ materially from those contained in forward-looking statements or forward-looking information, there may be other factors that cause results not to be as anticipated, estimated or intended. There can be no assurance that such statements will prove to be accurate, as actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking statements and forward-looking information. Readers are cautioned that reliance on such information may not be appropriate for other purposes. The Company does not undertake to update any forward-looking statement, forward-looking information or financial outlook that is incorporated by reference herein, except in accordance with applicable securities laws. We seek safe harbor.

READY SET GOLD MELDET VERBLEIBENDE 7 BOHRLÖCHER VON SEINEM PHASE 1 PROGRAMM AUF DEM NORTHSHORE GOLD PROJEKT

  • DURCHTEUFT 80,00m @ 1,08 g/t Au einschließlich 11,15m @ 3.50 g/t Au
  • DURCHTEUFT 2,00m @ 27,32 g/t Au

Toronto, Ontario, 5. May 2021 (NEWSFILE) – Ready Set Gold Corp. (“Ready Set Gold” oder das “Unternehmen”) (CSE: RDY) (FSE: 0MZ) (OTC: RDYFF) freut sich, die verbleibenden (7) sieben Bohrlöcher von seinem kürzlich abgeschlossenen 13-Bohrloch, 2.900 Meter, Phase 1 Diamantbohrprogramm auf seinem 100%-igen Kernbesitz, dem Northshore Goldprojekt, zu vermelden, welches sich im Schreiber-Hemlo Greenstone Belt in Ontario befindet.  

Überblick:

  • Alle sieben Bohrlöcher haben die Goldmineralisierung in den Zonen A, B und C in Gebieten mit begrenzten historischen Bohrungen durchteuft.
    • Hole RSG-21-068 – durchteufte 80,00 Meter (m) mit 1,08 Gramm pro Tonne (g/t) Gold (Au) – einschließlich 11,15m @ 3,50 g/t Au und beinhaltet ein höhergradiges Intervall von 5,00m @ 7,25 g/t Au
    • Hole RSG-21-069 – durchteufte 86,50m mit 0,89 g/t Au – einschließlich 10,5m @ 3,02 g/t Au
    • Hole RSG-21-070 – durchteufte 2,00m @ 27,32 g/t Au
  • Die aktuellen Ergebnisse bestätigen das neue geologische Modell von Ready Set Gold für das Northshore-Projekt, das die Gesamtgeometrie und -ausrichtung der Goldzonen neu definiert und das Explorationspotenzial entlang der Streichlänge und in die Tiefe erhöht hat. Die Bohrlochorientierung in Phase 1 hat auch zum Verständnis der strukturellen Kontrollen der höhergradigen Mineralisierung in jeder der Zonen beigetragen. Diese strukturellen Kontrollen werden in baldigen Explorationsprogrammen weiter evaluiert und zur Gestaltung des Phase 2 Programms verwendet.
  • Phase 1 fand Mineralisierung in wichtigen Gebieten mit historisch-niedriger Bohrdichte oder gar keinen Bohrungen.
  • Das Northshore-Projekt bleibt wenig erforscht, da nur ~ 5% der Fläche systematisch bewertet sind. Darüber hinaus bleibt das Tiefenpotential der goldmineralisierten Zonen mit den tiefsten Bohrabschnitten auf 250 bis 300 m ungetestet. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Northshore-Liegenschaft in der Tiefe ein hervorragendes Potenzial aufweist, einschließlich des Potenzials für hochgradige Goldzonen.

Abschnittstabelle Höhepunkte:


* Die angegebenen Längen sind Bohrkernlängen, da zu diesem Zeitpunkt nicht genügend Bohrungen durchgeführt wurden, um die tatsächlichen Breiten zu bestimmen. Alle Werte werden mit nicht-begrenzten Goldproben berechnet, da nicht genügend Bohrungen durchgeführt wurden, um die Obergrenzen für Abschnitte mit höheren Graden zu bestimmen.

*UTM NAD 83 Zone 16 Koordinatensystem

Interpretation:

Die Löcher RSG-21-068 und RSG-21-069 wurden gebohrt, um die goldhaltigen Zonen in Zone A konform zu dem neuen geologischen Modell zu durchkreuzen, wie in Abbildung 1 dargestellt. Beide Löcher durchteuften signifikante Breiten mit höhergradiger Goldmineralisierung, was auf das Potenzial höhergradiger, kontinuierlicher Zonen innerhalb der Zone A hinweist, die mit historischen Bohrungen nicht richtig interpretiert wurde. Historische Bohrungen waren größtenteils subparallel zu diesen Zonen ausgerichtet und zielten nur auf eine Aderorientierung ab. Die Ergebnisse beider Löcher helfen dabei, besser zu verstehen, wie Zone A in die Tiefe und entlang der Streichlänge erweitert werden kann.

RSG-21-065, 066 und 071 wurden alle in Süd-Nord-Richtung in die B-Zonenstruktur gebohrt und geben dem Unternehmen weiterhin Vertrauen in die Kontinuität dieser neu modellierten Nordwest-Südost-Zone. Weitere systematische Feldarbeiten im Sommer / Herbst werden dazu beitragen, die strukturellen Kontrollen der hochgradigen Goldmineralisierung in Zone B weiter zu verstehen. RSG-21-066 wurde 70 m außerhalb nach Nordwesten entlang der B-Zone in einem Gebiet mit keinen historischen Bohrungen gebohrt und durchteufte goldhaltiges prospektives Gestein.

RSG-21-070 wurde in einem Goldmineralisierungsgebiet mit begrenzter Exploration am südwestlichen Rand der Zone A gebohrt, wo historische Bohrungen eine anomale Goldmineralisierung durchteuften. Das Loch sollte historische Ergebnisse bestätigen und durchteufte eine hochgradige Goldstruktur. Dies wird so interpretiert, dass sich ein neues potenziell-hochgradiges Gebiet innerhalb der Zone A eröffnen könnte.

RSG-21-072 wurde in die neu interpretierte Zone C gebohrt, die nur begrenzte historische Bohrungen aufweist. Die Löcher durchteuften mehrere Horizonte hochgradiger und anomaler Goldmineralisierungen in stark verändertem und gebrochenem Wirtsgestein mit intensiven Quarzadern. Weitere Oberflächenarbeiten in diesem Sommer / Herbst sind in diesem Gebiet geplant, um die strukturellen Kontrollen der hochgradigen Mineralisierung sowie das Streichpotential besser zu verstehen.

Brad Lazich, VP of Exploration kommentiert; “Zusätzlich zu den bereits gemeldeten erhöhen diese Bohrergebnisse weiterhin das Vertrauen in die Ergebnisse der historischen Bohrungen und in unser neues geologisches Modell. Die Informationen aus dem Phase-I-Bohrprogramm werden nun zur Planung eines systematischen Oberflächenexplorationsprogramms genutzt. Dies wird uns bei der Entwicklung des Phase-II-Bohrprogramms helfen, wo dann die verschiedenen Zonen entlang der Streichlänge und in die Tiefe weiter getestet werden.”

Christian Scovenna, CEO & Director kommentiert; “Wir freuen uns sehr, vermelden zu können, dass alle im ersten Bohrprogramm von Ready Set Gold gebohrten Löcher auf eine Goldmineralisierung gestoßen sind. Die Durchteufung breiter Intervalle der Goldmineralisierung mit höhergradigen Strukturen zeigt uns, dass unser Verständnis von Northshore und von unserem neuen geologischen Modell sicherlich in die richtige Richtung geht. Ebenfalls spannend für Ready Set Gold und unsere Aktionäre ist, dass unsere Modellierung darauf hinweist, dass die Mineralisierung entlang der Streichlänge und in die Tiefe offen sein kann. Durch die Berücksichtigung eines anderen Mineralisierungsmodells als die früheren Projektbetreiber haben wir möglicherweise die Tür zu einem regional-bedeutsamen Vorkommen geöffnet. Da nur sehr wenige der historischen Bohrungen auf Northshore unter 250 m und entlang der Streichlänge von unseren modellierten mineralisierten Zonen stattgefunden haben, freuen wir uns darauf, die nächste Phase der Oberflächenexploration abzuschließen und Bohrungen zu planen, von denen wir hoffen, dass sie die bekannten Zonen weiter vergrößern und möglicherweise neue identifizieren.”

Phase 1 Zusammenfassung und Northshore Sommer/Herbst Programme

Nach Abschluss des ersten Phase-1-Bohrprogramms plant das Unternehmen ein systematisches Oberflächenexplorationsprogramm auf Northshore, welches beginnen wird, sobald sich die Bodenbedingungen verbessern. Die Ergebnisse der Phase-1-Bohrungen haben dem Unternehmen geholfen, ein neues geologisches Modell für Northshore zu etablieren, Gebiete mit geringer Bohrdichte innerhalb der historischen Ressourcenschätzung zu bestätigen und die Kontinuität der neu modellierten Zonen zu beweisen. Zusammen mit einem zeitnah-geplanten Explorationsprogramm werden diese Ergebnisse bei der Konzeption eines Phase-II-Bohrprogramms helfen, das auf die Erweiterung jeder Zone entlang der Streichlänge und in die Tiefe abzielt und sich auf Gebiete konzentriert, in denen ein höhergradiges Potenzial besteht. Das zeitnahe Oberflächenexplorationsprogramm wird aus detaillierteren lithologischen und strukturellen Kartierungen, Probenahmen und Schürfungen in Zielgebieten bestehen. Ziel des Oberflächenprogramms wird es sein, das geologische Modell auf Northshore weiterzuentwickeln und ein noch besseres Verständnis der Strukturkontrollen für höhergradige Gebiete in jeder der Zonen zu erlangen. Das Unternehmen erwartet, in naher Zukunft ein Marktupdate mit weiteren Details zu den Zielen und Vorgaben für dieses Programm zu veröffentlichen.


Abbildung 1 – Karte des Explorationsplans auf Northshore mit gemeldeten Ergebnissen

Abbildung 2 – Querschnitt A-B mit gemeldeten Ergebnissen

Ziele

Aufgrund des neuen geologischen Modells von Ready Set Gold für Northshore wurde die Afric Zone nun in die Zonen A, B und C unterteilt. Diese Interpretation passt besser zu den modellierten lithologischen und strukturellen Kontrollen der Goldmineralisierung bei Afric und wird das Unternehmen dabei unterstützen, die Ressource zu vergrößern. Daher werden wir von nun an die goldhaltigen Zonen auf Northshore als Zonen A, B, C, Gino und Main Vein bezeichnen.

“A”-Zone – beherbergt ein breites, potenzielles Ziel für Tagebau mit einer durchdringenden Goldmineralisierung über bedeutende Breiten mit mehreren höhergradigen Linsen. Die Zone ist durch spröde-duktile Scherungen gekennzeichnet, die durchdringende Quarz-Carbonat-Veraderungen mit Sulfidmineralisierung in Stockwerk beinhalten, die sich in Lithologien des Grundgesteins sowie in Streichverlängerungen und verlängerten Quartzadern verbreitet haben. Die A-Zone wurde nur innerhalb einer Tiefe von etwa 200 bis 250 m erforscht und ist vermutlich entlang der Streichlänge um mehr als 1 km offen.

“B”-Zone – eine neu modellierte Zone, die ähnliche Breiten und Werte wie Zone A mit Potenzial für hochwertige Linsen aufweist. Sie liegt 150 m nördlich der A-Zone und wird als parallele Struktur mit einem generellen Ost-West-Streich interpretiert. Die Zone ist gekennzeichnet durch Bereiche intensiver Veränderung und spröde-duktiler Scherung, welche durch durchdringende Quarz-Carbonat-Veraderungen mit Sulfidmineralisierung definiert und in Lithologien des Grundgesteins sowie in Streichverlängerungen und verlängerten Quartzadern verbreitet sind. Die Zone ist noch wenig erforscht, und es wird angenommen, dass sie entlang der Streichlänge länger als 1 km offenbleibt.

Zusätzliche zu erforschende Zonen: Mindestens drei Zonen nördlich der A- und B-Zonen sind noch nicht erforscht. Die C-, Gino- und Main-Zonen sind als sub-parallele Zonen zu A und B gestaltet und haben das Potenzial, die Größe des Northshore-Projekts zu erweitern.

QA/QC und Bohrkern-Probenprotokolle

Der Bohrkern wird in einem gesicherten Bohrkernlager in Schreiber, Ontario, protokolliert und untersucht. Alle Proben werden mit einer Diamantsäge in zwei Hälften geschnitten und zur Probenvorbereitung an SGS in Sudbury, Ontario, geliefert. Alle Proben werden von SGS unter Verwendung von Standard-Fire-Assay-AA-Techniken auf Gold analysiert. Mit sichtbarem Gold identifizierte Proben werden auch mit einem Metall-Screen-Fire-Assay von bis zu 1 kg analysiert. Zertifizierte Standardproben und Rohlinge werden routinemäßig im Rahmen des Qualitätssicherungs- / Qualitätskontrollprogramms (QA / QC) von Ready Set Gold eingefügt. In den in dieser Pressemeldung genannten Ergebnissen wurden keine QA / QC-Probleme festgestellt.

Qualifizierte Person und NI 43-101 Offenlegung

Brad Lazich, P.Geo (ON), VP Exploration von Ready Set Gold Corp, und eine qualifizierte Person im Sinne von National Instrument 43-101, Offenlegungsstandards für Mineralprojekte, hat die wissenschaftliche und technische Offenlegung in dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.


Über Ready Set Gold Corporation

Ready Set Gold Corp. ist ein Edelmetalexplorationsunternehmen mit Notierung an der Canadian Securities Exchange unter dem Kürzel RDY und an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 0MZ. Das Unternehmen wurde konsolidiert und ist nun zu 100% an der Northshore Gold Property beteiligt, welches sich im Schreiber-Hemlo Greenstone Gürtel nahe Thunder Bay mit Potenzial für Gold- und Silbermineralisierung befindet.  Dem Unternehmen gehört zudem eine 100%-ige Beteiligung an zwei separaten, als Hemlo Eastern Flanks Projekt bekannten Mineralschürfrechtsblöcken mit einer Gesamtgröße von 4.453 Hektar. Darüber hinaus hält das Unternehmen eine Option auf einen 100%-igen ungeteilten Anteil an einem kontinuierlichen Block von Mineralschürfrechten mit einer Gesamtgröße von 1.634 Hektar, der das Emmons Peak Projekt umfasst, welches sich 50 km südlich von Dryden, Ontario nahe der vorangeschrittenen Treasury Metals Goliath- und Goldlund Goldprojekte befindet.

Im Namen den Vorstands,

READY SET GOLD Corporation

Christian Scovenna

Chief Executive Officer & Vorstandsmitglied

Email: info@readysetgoldcorp.com

CEO Durchwahl: +1 (416) 453-4708

Für weitere Information wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations

Sean Kingsley – VP Corporate Communications

Telefon: +1 (604) 440-8474

Email: skingsley@readysetgoldcorp.com

www.readysetgoldcorp.com

Weder die Canadian Securities Exchange noch deren Regulierungsorgane (wie in den Statuten der CSE definiert) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemel-dung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze gelten, einschließlich Aussagen bezüglich des Explorationspotentials und der Zeit bis zu den übrigen Testergebnissen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Ready Set Gold oder Entwicklungen in diesem Sektor wesentlich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die durch solche zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten sind und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie “erwartet”, “plant”, “erhofft”, “glaubt”, “beabsichtigt”, “schätzt”, “projektiert”, “potenziell” sowie ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind, oder auch dass Ereignisse oder Bedingungen auftreten “werden”, “würden”, “können”, “könnten” oder “sollten”.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf bestimmten grundlegenden Annahmen und Analysen des Unternehmens sowie auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Datum dieser Pressemitteilung, einschließlich der Aussage, dass das Unternehmen das Bohrprogramm abschließen wird und auch innerhalb des vom Management erwarteten Zeitplans, sowie das Ready Set Gold mit diesen Informationen mehr Vertrauen in sein geologisches Modell gewinnen und zusätzliche Bohrprogramme planen kann. Obwohl Ready Set Gold der Ansicht ist, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf der Grundlage der zum Datum dieser Veröffentlichung verfügbaren Informationen angemessen sind, beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen naturgemäß Annahmen, bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge sowie andere zukünftige Ereignisse dahingehend beeinflussen können, dass sie sich wesentlich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden.

Beispiele für solche Annahmen, Risiken und Unsicherheiten sind unter anderem Annahmen, Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit den allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen; die Covid-19-Pandemie; unerwünschte Ereignisse in der Industrie; zukünftige gesetzgeberische und regulatorische Entwicklungen im Bergbausektor; die Fähigkeit des Unternehmens, aus internen und externen Quellen auf ausreichendes Kapital zuzugreifen, und / oder die Unfähigkeit, zu günstigen Bedingungen auf ausreichendes Kapital zuzugreifen; Bergbauindustrie und Märkte in Kanada und allgemein; die Fähigkeit von Ready Set Gold, seine Geschäftsstrategien umzusetzen; Wettbewerber; das Unternehmen wird das verbleibende Phase-1-Bohrprogramm nicht wie im vom Management erwarteten Zeitrahmen oder überhaupt abschließen sowie andere Annahmen, Risiken und Unsicherheiten.

Obwohl das Management des Unternehmens versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in diesen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich Leser nicht unangemessen auf zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass das Vertrauen in solche Informationen für andere Zwecke möglicherweise nicht angemessen ist. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen, zukunftsgerichtete Informationen oder Finanzaussichten, auf die hiermit ausdrücklicher Bezug genommen wird, zu aktualisieren, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Wir bemühen uns um das Safe-Harbour-Zertifikat.

Die Ausgangssprache in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zum besseren Verständnis angeboten. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Pressemeldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Die englische Originalfassung ist auf www.sedar.com, oder auf der Firmenwebsite https://readysetgoldcorp.com erhältlich.

READY SET GOLD REPORTS REMAINING 7 HOLES FROM ITS PHASE 1 PROGRAM AT NORTHSHORE GOLD PROJECT

  • INTERSECTS 80.00m @ 1.08 g/t Au including 11.15m @ 3.50 g/t Au
  • INTERSECTS 2.00m @ 27.32 g/t Au

Toronto, Ontario, May 5th, 2021 (NEWSFILE) – Ready Set Gold Corp. (“Ready Set Gold” or the “Company”) (CSE: RDY) (FSE: 0MZ) (OTC: RDYFF) is pleased to announce the remaining (7) seven drill holes from its recently completed 13-hole, 2,900 metre, Phase 1 diamond drilling program at its 100%-owned flagship Northshore Gold project, located in the Schreiber-Hemlo greenstone belt in Ontario.  

Highlights:

  • All seven holes have intersected gold mineralization within the A, B and C zones in areas with limited historical drilling.
  • Hole RSG-21-068 – intersected 80.00 metres (m) of 1.08 grams per tonne (g/t) gold (Au) – including 11.15m @ 3.50 g/t Au hosting a higher-grade interval of 5.00m @ 7.25 g/t Au
    • Hole RSG-21-069 – intersected 86.50m of 0.89 g/t Au – including 10.5m @ 3.02 g/t Au
    • Hole RSG-21-070 – intersected 2.00m @ 27.32 g/t Au
  • Current results provide further confirmation of Ready Set Gold’s new geological model for the Northshore project which has re-defined the overall geometry and orientation of the gold zones and increased the exploration potential along strike and to depth. Phase 1 drillhole orientation has also aided in understanding the structural controls on higher-grade mineralization within each of the zones. These structural controls will be evaluated further during near term exploration field programs and used to help design the Phase 2 program.
  • Phase 1 intersected gold mineralization in all 13 drill holes and in targeted areas with low, historic drill density, or no drilling.
  • The Northshore project remains underexplored with only ~5% of the area systematically evaluated. Additionally, the depth potential of the gold mineralized zones remains untested with the deepest drill intercepts at 250-300m. The Company believes that the Northshore property shows excellent potential at depth including the potential for high-grade gold zones.

Intersection Highlights Table:


*Lengths reported are drill-core lengths, as insufficient drilling has been completed to determine true-widths at this time. All grades are calculated with un-capped gold assays, as insufficient drilling has been completed to determine cap levels for higher-grade intersects.

*UTM NAD 83 Zone 16 coordinate system

Interpretation:

Holes RSG-21-068 and RSG-21-069 were drilled to crosscut the gold-bearing zones in Zone A in a manner that conforms with the new geological model as illustrated in Figure 1. Both holes intersected significant widths of higher-grade gold mineralization, which indicates the potential of higher-grade, continuous zones within Zone A that were not properly interpreted with historical drilling. Historical drilling for the most part, was oriented sub-parallel to these zones and only targeted one vein orientation. The results of both holes will aid in better understanding how to grow Zone A at depth and along strike.

RSG-21-065, 066 and 071 were all drilled in a south to north direction into the B Zone Structure and are continuing to give the Company confidence in the continuity of this newly modeled northwest-southeast Zone. Further systematic summer/fall field work will help to continue to understand the structural controls on high-grade gold mineralization within Zone B. RSG-21-066 was a 70m step-out to the northwest along the B-zone in an area with no historical drilling and intersected gold-bearing prospective rock.

RSG-21-070 was drilled into an area of gold mineralization with limited exploration on the southwest edge of Zone A, where historical drilling intersected anomalous gold mineralization. The hole was designed to confirm historical results and intersected a high-grade gold-structure. This is interpreted to open up a new potential high-grade area within Zone A.

RSG-21-072 was drilled into the newly interpreted C-zone which has limited historical drilling. The holes intersected several horizons of high-grade and anomalous gold-mineralization within strongly altered and fractured host rock with intense quartz veining. Further surface work this summer/fall is planned on this area to better understand structural controls on high-grade mineralization as well as strike potential.

Brad Lazich, VP of Exploration comments; “These drill results, in addition to those previously reported, continue to increase our confidence in the results of the historical drilling and our new geological model. The information that is provided by the Phase I drill program will now be used to help plan a systematic surface exploration program. This will aid us in developing the Phase II drill program, which will continue testing the different zones along strike and at depth.”

Christian Scovenna, CEO & Director comments; “We are extremely happy to report that all holes drilled in Ready Set Gold’s first drilling campaign encountered gold mineralization. The intersecting of broad intervals of gold mineralization hosting higher-grade structures is showing us that our understanding of Northshore and our new geological model is certainly progressing in the right direction. What is also greatly exciting for Ready Set Gold and our shareholders, is that our modelling indicates that the mineralization may be open along strike and at depth. By considering a different model of mineralization than previous operators of the project we have potentially unlocked the door to a regionally significant deposit. As very little of the historic drilling has occurred below 250m at Northshore and along strike in our modeled mineralized zones we look forward to completing the next phase of surface exploration and plan for drilling that we hope will continue to expand the known zones and potentially identify new ones.”

Phase 1 Summary and Northshore Summer/Fall Programs:

With the Phase 1 maiden drill program now complete the company is planning a systematic surface exploration program at Northshore, which will commence once ground conditions improve. The results of Phase 1 drilling have helped the company establish a new geological model for Northshore, confirmed areas of low drill density within the historic resource estimate and have proven the continuity of the newly modeled zones. These results along with the planned near-term exploration program will aid in designing a Phase II drill program to target growth of each zone along strike and at depth focusing on areas that host higher-grade potential. The near-term surface exploration program will consist of more detailed lithological and structural mapping, sampling, and trenching at targeted areas. The objective of the surface program will be to continue to develop the geological model at Northshore and gain an even better understanding of the structural controls on higher-grade within each of the zones. The company is expecting to release a market update with further details on the objectives and deliverables for said program in the near-term.


Figure 1 – Exploration plan map of Northshore with reported results

Figure 2 – Cross-Section A-B showing reported results.

Targets:

As a result of Ready Set Gold’s new geological model for Northshore the Afric zone has now been divided into Zones A, B and C. This interpretation better fits the modelled lithological and structural controls on the gold mineralization at Afric and will aid the company in growing the resource. Therefore, going forward, we will refer to Zones A, B, C, Gino and Main Vein as the gold bearing zones at Northshore.

“A” Zone – hosts a wide, potentially open pit target, with pervasive gold mineralization over significant widths with multiple higher grade-lenses. The zone is characterized by brittle-ductile shearing hosting pervasive quartz-carbonate veining with sulphide mineralization in stock-work veins, disseminated in host lithologies, and in shear-extensional and extensional quartz veins. The A zone has only previously been explored to approximately 200-250m depth and is also believed to be open along strike for more than 1km in both directions.

“B” Zone – a newly modelled zone that is geologically similar to Zone A (wide, lower grade gold zones hosting higher grade lenses within the broader envelope).  The B Zone is 150m north of the A Zone and is interpreted as a parallel structure with a generally east-west strike. The zone is characterized by areas of intense alteration and brittle-ductile shearing defined by pervasive quartz-carbonate veining which hosts sulphide mineralization disseminated in host lithologies and in shear-extensional and extensional quartz veins. The zone remains underexplored and is believed to remain open along strike for more than 1km in both directions.

Additional Zones to be Explored: At least three gold bearing zones to the north of the A and B zones remain underexplored. The C, Gino and Main zones are modelled to be sub-parallel to the A and B zones and have the potential to significantly increase the scope of the Northshore project.

QA/QC and Core Sampling Protocols

Drill core is logged and sampled in a secure core storage facility in Schreiber, Ontario. All samples are cut in half using a diamond saw and shipped to SGS in Sudbury, Ontario for sample preparation. All samples are analysed for gold by SGS using standard Fire-Assay AA techniques. Samples identified with visible gold are also analyzed with up to 1kg metallic screen fire assay. Certified standards and blanks are inserted routinely as part of Ready Set Gold’s quality assurance/quality control (QA/QC) program. No QA/QC issues were noted in the results referenced in this release.

Qualified Person and NI-43-101 Disclosure

Brad Lazich, P.Geo. (ON), VP Exploration of Ready Set Gold Corp, and a Qualified Person as defined by National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects, has verified the disclosed data and has approved the scientific and technical disclosure in this news release.

About Ready Set Gold Corporation

Ready Set Gold Corp. is a precious metals exploration company listed on the Canadian Securities Exchange under symbol RDY and the Bourse Frankfurt Exchange as 0MZ. The Company has consolidated and now owns a 100% interest in the Northshore Gold Property, located in the Schreiber-Hemlo Greenstone Belt near Thunder Bay, Ontario which is prospective for gold and silver mineralization. The Company also owns a 100% interest in two separate claim blocks totaling 4,453 hectares known as the Hemlo Eastern Flanks Project.  The Company also holds an option to acquire a 100% undivided interest in a continuous claim block totaling 1,634 hectares comprising the Emmons Peak Project located 50 km south of Dryden, Ontario that is near the Treasury Metals Goliath and Goldlund advanced gold development projects.

On Behalf of the Board of Directors,

READY SET GOLD Corporation

“Christian Scovenna”

Chief Executive Officer & Director

Email:info@readysetgoldcorp.com
CEO Direct Line: +1 (416) 453-4708

For further information please contact:

Investor Relations

Sean Kingsley – Vice President Corporate Communications Tel: +1 (604) 440-8474

Email:skingsley@readysetgoldcorp.com
www.readysetgoldcorp.com

Neither the Canadian Securities Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the CSE) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

Forward-Looking Statements

This news release contains statements that constitute “forward-looking statements” within the meaning of Canadian Securities laws, including that statements related to exploration potential and timing for the remaining assay results.  Such forward looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause Ready Set Gold’s actual results, performance or achievements, or developments in the industry to differ materially from the anticipated results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Forward looking statements are statements that are not historical facts and are generally, but not always, identified by the words “expects,” “plans,” “anticipates,” “believes,” “intends,” “estimates,” “projects,” “potential” and similar expressions, or that events or conditions “will,” “would,” “may,” “could” or “should” occur.

Forward-looking statements are based on certain material assumptions and analyses made by the Company and the opinions and estimates of management as of the date of this press release including that the Company will complete the drilling program and on the timeline as anticipated by management and that information will allow Ready Set Gold to gain more confidence in its geological model and to design additional drill programs.  Although Ready Set Gold believes the forward-looking information contained in this news release is reasonable based on information available on the date hereof, by their nature forward-looking statements involve assumptions, known and unknown risks, uncertainties and other factors which may cause our actual results, performance or achievements, or other future events, to be materially different from any future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements.

Examples of such assumptions, risks and uncertainties include, without limitation, assumptions, risks and uncertainties associated with general economic conditions; the Covid-19 pandemic; adverse industry events; future legislative and regulatory developments in the mining sector; the Company’s ability to access sufficient capital from internal and external sources, and/or inability to access sufficient capital on favorable terms; mining industry and markets in Canada and generally; the ability of Ready Set Gold to implement its business strategies; competition; the Company will not complete the remainder of the Phase 1 drilling program on the timeline as anticipated by management or at all and other assumptions, risks and uncertainties.

Although management of the Company has attempted to identify important factors that could cause actual results to differ materially from those contained in forward-looking statements or forward-looking information, there may be other factors that cause results not to be as anticipated, estimated or intended. There can be no assurance that such statements will prove to be accurate, as actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking statements and forward-looking information. Readers are cautioned that reliance on such information may not be appropriate for other purposes. The Company does not undertake to update any forward-looking statement, forward-looking information or financial outlook that is incorporated by reference herein, except in accordance with applicable securities laws. We seek safe harbor.